Bekannte Bassisten

Neben berühmten Sängern und Gitarristen hat auch die Bassisten-Zunft einige berühmte Namen hervorgebracht, die in die Geschichte der Rockmusik eingegangen sind oder noch eingehen werden. Einige Stingdavon sollen stellvertretend hier vorgestellt werden. Der wohl berühmteste Bassist aller Zeiten ist unbestritten PAUL MCCARTNEY. Sein Markenzeichen, ein Höfner-Bass mit auffällig kleinem Korpus und der einem Streichinstrument ähnlichen Form, ist heute als „Beatles-Bass“ bekannt und untrennbar mit ihm als Bassisten der Beatles verbunden. Im Gegensatz zu anderen Bassisten war MCCARTNEY nie ein Mensch der zweiten Reihe, sondern als Frontmann und Sänger neben JOHN LENNON stets im Zentrum des Geschehens. Eine Eigenschaft, die er sich mit GORDON MATTHEW SUMNER, besser bekannt unter dem Künstlernamen STING, teilt. Der Frontmann von THE POLICE prägte mit seinem Bass-Spiel und seiner Stimme den Sound der Band, die mit nur drei Instrumenten auskam: Bass, Schlagzeug und Gitarre. STING spielt auf der Bühne Fender-Bässe und immer öfter auch Kontrabass. Der Erfinder des musikalischen Galopps ist STEVE HARRIS, Bassist und Gründer von IRON MAIDEN. Seine Bassfiguren erinnern an das Galoppieren eines Pferdes. Zusammen mit den mittlerweile drei Gitarristen der Band prägt er nun seit Jahrzehnten das Klangbild und darf sich damit rühmen, dass seine Band als eine der wenigen Heavy Metal-Bands das Techno-Zeitalter der 90er-Jahre ohne größeren Schaden überstanden hat. Dass Bassisten mehr tun können, als sich zwischen Grundton und Wechselbass zu bewegen, hat vor allem GARY TALLENT gezeigt, der mit Bruce Springsteens E STREET BAND noch heute die Stadien füllt. Hier sei vor allem der Song „Bobby Jean“ genannt, bei dem die Bass-Figur die Funktion eines Gegenspielers zur recht einfach gehaltenen Klavier-Hookline besitzt. Der „Eddie van Halen“ des Basses ist unbestritten BILLY SHEEHAN. Zusammen mit DAVID LEE ROTH (ehemals Frontmann von VAN HALEN) und MR. BIG ist er für unzählige No 1-Hits zuständig und etablierte das bei Gitarristen durch Eddie van Halen bekannt gewordene Two-Hand-Tapping auch auf dem Bass. Eigentlich ein erstklassiger Gitarrist und bekannt durch den Rainbirds-Hit „Blueprint“, ist den Schülern heute RODRIGO GONZÁLEZ eher als Bassist der Band DIE ÄRZTE bekannt. Mit „Another One Bites The Dust“ und „Under Pressure“ hat JOHN DEACON mit seiner Band „Queen“ die wohl zwei wichtigsten Bass-Hooklines der Rockgeschichte geschrieben, die noch heute gerne gesampelt und wiederverwertet werden. Zusammen mit ROGER TAYLOR am Schlagzeug lieferte er den Background, ohne den die überproduzierten Queen-Songs live mit nur einem Gitarristen überhaupt nicht umsetzbar gewesen wären.
Hinweis: Hören Sie mit den Schülern den Song „Another One Bites The Dust“ von QUEEN. Spielen Sie dann den Bass zusammen mit einem einfachen Schlagzeug-Pattern nach. Diskutieren Sie das Ergebnis mit den Schülern. Es sollte auffallen, dass allein Bass und Schlagzeug den Song bestimmen und die Gitarre redundant ist.